Gemeinsam für Ahnatal

Wir, die SPD Ahnatal, begrüßen Sie herzlich auf unseren Internetseiten und hoffen, dass sie informativ gestaltet sind und Ihr Interesse zum Mitmachen wecken. Die SPD Ahnatal wird durch die Mitglieder der SPD-Fraktion und den Vorstand des SPD-Ortsvereins Ahnatal repräsentiert. Wir machen uns stark für die Entwicklung Ahnatals, um die hohe Lebensqualität zu sichern und auszubauen.

 
 

Allgemein Bürgermeisterwahl am 1.November 2020

Veröffentlicht am 16.09.2020

 

Ortsverein SPD Mitgliederversammlung und Ehrungen

Mitgliederversammlung

Am 29. August 2020 fand nach langer Corona-Pause eine Mitgliederversammlung statt. Diese war unter anderem notwendig geworden, um die Delegierten für die Wahlkreiskonferenz zur Nominierung des Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl 2021 zu wählen und Vorschläge zur Aufstellung der Bewerberliste für die Kreistagswahlen im Jahre 2021 zu machen.

Zu Beginn wurde in einer Schweigeminute an die seit der letzten Versammlung verstorbenen Genossen erinnert.

Der Höhepunkt waren jedoch die Ehrungen. Mit Dankesworten ehrte Stephan Hänes 12 Genossinnen und Genossen für langjährige Mitgliedschaft in der SPD:

Werner Matthey 60 Jahre SPD- Mitglied

Gerhard Rübenkönig 50 Jahre SPD- Mitglied

Walter Eisenberg 50 Jahre SPD- Mitglied

Hartmut Hausmann 50 Jahre SPD- Mitglied

Erich Kaczmarek 40 Jahre SPD- Mitglied

Edda Polster 40 Jahre SPD- Mitglied

Karin Nikolai 40 Jahre SPD- Mitglied

Elke Oestereich 40 Jahre SPD- Mitglied

Rainer Oestereich 40 Jahre SPD- Mitglied

Anneliese Reumschüssel 40 Jahre SPD- Mitglied

Heidelore Krzyzaniak 40 Jahre SPD- Mitglied

Norbert Künzel 25 Jahre SPD- Mitglied

Ein weiterer Höhepunkt war die Vorstellung der Arbeit des Ortsvereins durch den Vorsitzenden Stephan Hänes und auch die Vorstellung seines Wahlkampfes als Bürgermeisterkandidat. Großes Augenmerk legte er auf die Straßenzustände. Aus der anschließenden Aussprache konnte er weitere Vorschläge für seinen Wahlkampf mitnehmen.

Neben dem Kassenbericht und dem Bericht der Revisoren, erhielten die stellvertretende Kreistagsvorsitzende, Bettina Schröder, und der örtliche Fraktionsvorsitzende, Thomas Dittrich-Mohrmann, das Wort, um aus ihren Gremien zu berichten.

Zum Abschluss wurden Bettina Schröder, Thomas Dittrich-Mohrmann und Günter Börner einstimmig für die Kreistagsliste vorgeschlagen.

Veröffentlicht am 04.09.2020

 

Allgemein Sommerwanderung-Timon Gremmels MdB und Stephan Hänes Bürgermeisterkandidat

Sommertour 2020

Am 26. August 2020 führte der SPD-Bundestagsabgeordnete Timon Gremmels auf seiner alljährlichen Sommertour zusammen mit der Landtagsabgeordneten Manuela Strube Bürger durch die Gemeinden Vellmar und Ahnatal. Die wichtigsten Gäste auf der Tour waren die Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Ahnatal, Stephan Hänes und Manfred Ludewig für Vellmar. Der Start war an der RT4 Haltestelle „Jungfernkopf“. Nach der Besichtigung der Kirche Jungfernkopf ging es über Vellmar-West nach Vellmar-Mitte und weiter nach Obervellmar.

Der amtierende Bürgermeister und zugleich Bürgermeisterkandidat für Vellmar, Manfred Ludewig, stellte ein zukunftsorientiertes Wohnbauprojekt und das fast fertig erneuerte Rathaus vor. In Vellmar geht der Wohnbau für alle Bevölkerungsschichten voran. Die Tour ging weiter zu verschiedenen Projekten in Vellmar, darunter zwei von vielen Kindertagesstätten, die bereits neu gebaut wurden oder zurzeit neu gebaut werden. Bei dem Thema Neubau von Kindertagesstätten machten die Bürger aus Ahnatal große Augen, weil ein solcher Wunschtraum in Ahnatal trotz großem Bürgerinteresse vor Kurzem verhindert wurde.

Es ging dann weiter nach Ahnatal unter Darstellung des Grenzverlaufs. Dort wurde erst einmal Rast gemacht, weil der Weg doch schon ziemlich lang war. In Ahnatal übernahm Stephan Hänes die Führung. Da er erst Bürgermeister werden will, konnte noch kein Wohnbauprojekte oder ein Neubau von Kindertagesstätten vorgestellt werden. In Heckershausen konzentrierte sich die Tour auf die alte Schmiede. Als er dann bat, auch die Baude am Sportzentrum zu besuchen, rief jemand aus der Menge „Ist die dann schon fertig!“. Der Abschluss erfolgte dann in einem Lokal in Ahnatal,  wo das Gesehene nochmal erörtert wurde.

Veröffentlicht am 04.09.2020

 

Allgemein SPD-Fraktion fordert sofortige Umsetzung der Radwegeplanung

SPD - Fraktion Ahnatal

Presseerklärung der SPD-Fraktion zu Verzögerungen bei der Umsetzung des Radwegekonzeptes der Gemeinde Ahnatal 

Die SPD-Fraktion fordert die sofortige  Umsetzung der Beschlüsse der Gemeindevertretung zum  Radwegekonzept, insbesondere bei der Neugestaltung der Durchfahrt Heckershausen.

Seit der Bürgerversammlung im Oktober 2017 sowie den Beschlüssen der Gemeindevertretung sind fast drei Jahre vergangen. Mit der Umsetzung der Projekte „Roter Weg“ (nachrangige Priorität) und dem Lückenschluss zwischen Berliner Straße und Siebenborn (100 Meter) zum Ende des Jahres setzt sich ein Trauerspiel verfehlter Planungsarbeit bzw. Beantragungsprozess fort.

In der Bürgerversammlung 2017 wurde das Projekt der Ortsdurchfahrt Heckershausen  von den Bürgerinnen und Bürgern als besonders dringlich angesehen (Schutz d. Kinder auf dem Schulweg n. Vellmar, Fortsetzung d. Direktverbindung  Weimar Richtung Kassel Nord, Einkaufswege etc.). 

Der Bürgermeister hat in der Sitzung das Bürgervotum eingefordert, welches er heute missachtet.

Hessen Mobil berät die Gemeinde  im Sommer 2018 sowohl in Bezug auf die Notwendigkeit einer Ingenieursplanung aller Projekte sowie der Förderfähigkeit dieser Leistungen in Höhe von 70 % der Kosten. Auf Anfrage teilt der Bürgermeister im November 2018 mit, dass die Ingenieurleistungen ausgeschrieben seien.

Die SPD-Fraktion bringt im Dezember 2018 einen Antrag auf Fördermittel sowie Konzepterstellung ein, dieser wird einstimmig beschlossen. Seitdem wäre genug Zeit gewesen die Ortsdurchfahrt Heckerhausen zu planen und umzusetzen. Zumal Hessen Mobil die ausstehenden  Arbeiten an den Kanaldeckeln in der Hauptstraße bereits im November 2018 abgeschlossen hat.

Was wieder nicht erfolgt ist, sind die Planungsleistungen für die Ortsdurchfahrt und das obwohl entsprechende Beratungen und Beschlüsse seit November 2017 bzw. Dezember 2018 erfolgt sind. Die SPD-Fraktion protestiert gegen die erneute Nichtumsetzung von Beschlüssen der Gemeindevertretung und hat keinerlei Verständnis für die Ausflüchte des Bürgermeisters.

Thomas Dittrich-Mohrmann

(Fraktionsvorsitzender)

 

 

Veröffentlicht am 30.07.2020

 

Allgemein CDU und Grüne gegen engagierte Bürger

Einige Sätze zu Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in Ahnatal, so manch einer, der das Bürgerbegehren unterschrieben hat, denkt so:

CDU und Grüne lassen jegliches Verständnis für demokratisch engagierte Bürger/Bürgerinnen vermissen

In Hessen regelt der § 8b der Gemeindeordnung das Bürgerbegehren und den Bürgerentscheid.

Unter dem Motto „Mehr Demokratie wagen“ haben die Parteien im Hess. Landtag vor Jahren diesen Paragraphen in die Gemeindeordnung eingefügt.

Politiker sprechen in diesem Zusammenhang immer wieder von einer der „Säulen der Demokratie“.

Die Bürger, die demokratische Gesellschaft, hat die Möglichkeit, sich unmittelbar über Bürgerbegehren/Bürgerentscheid in Entscheidungen über Themen der örtlichen Gemeinschaft einzubringen. Der Demokratiegedanke wird dadurch gefördert.

Darum sollten auch die örtlichen Parteien Bürgerbegehren /Bürgerentscheide fördern und unterstützen.

In Ahnatal sieht das bei der CDU und den Grünen anders aus. Bei dem Bürgerbegehren zu Kindergartenfragen haben Bürgermeister, CDU und Grüne nicht gefördert, sondern gemauert und verhindert.

Man hätte den immer wieder auch von diesen Parteien zu hörenden Slogan “Partner der Bürger“ in die Tat umsetzen und das Bürgerbegehren genehmigen können. So versteckt man sich hinter juristischen Gutachten und lässt die  so positiv agierenden Bürger in Stich. Dieses Verhalten trägt sicher massiv zum Politikverdruss bei. Schämen sollten sich alle Gemeindevertreter, die das Bürgerbegehren abgelehnt haben.

Die Grünen in Deutschland fordern seit Jahren mehr Mitsprachrechte für die Bevölkerung.  Und die Grünen in Ahnatal  verweigern der örtlichen Gemeinschaft dieses Recht. Da kann man nur „ihr Heuchler“ rufen.

Willi Müller

Veröffentlicht am 05.07.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Counter

Besucher:1213350
Heute:38
Online:3
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001213350 -

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online

 

Counter

Besucher:1213351
Heute:38
Online:3
 

Wir informieren

AG 60PLUS

Akt.-heute

Aktuell

Geschichte

Kommunalpolitik

Wahlergebnisse