Gemeinsam für Ahnatal

Wir, die SPD Ahnatal, begrüßen Sie herzlich auf unseren Internetseiten und hoffen, dass sie informativ gestaltet sind und Ihr Interesse zum Mitmachen wecken. Die SPD Ahnatal wird durch die Mitglieder der SPD-Fraktion und den Vorstand des SPD-Ortsvereins Ahnatal repräsentiert. Wir machen uns stark für die Entwicklung Ahnatals, um die hohe Lebensqualität zu sichern und auszubauen.

 
 

Allgemein Großsporthalle -Anfrage der SPD-Fraktion zu Legionellen

SPD-Fraktion Ahnatal

Wir fragen nach.

Wir kümmern uns. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Ideen, dann sind Sie hier richtig.

Ihre SPD- Fraktion

Thomas Dittrich-Mohrmann

Vorsitzender

 

An den Gemeindevorstand

                                                                                                   Ahnatal, 12.06.2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die SPD-Fraktion bittet um die Beantwortung folgender Fragen bezüglich  des Legionellenbefalls in der Großsporthalle Ahnatal.

 

Am 03.05.2019 fand in Ahnatal der Abendvolkslauf des FTSV Heckershausen statt. Eine in der ganzen Region bekannte Veranstaltung mit großem ehrenamtlichem Engagement und ein wichtiges Aushängeschild für die Gemeinde Ahnatal.

 

Aufgrund eines Legionellenbefalls mussten am Vormittag der Veranstaltung die Duschräume kurzfristig gesperrt werden. Nach Kenntnis der SPD Fraktion handelt es sich hierbei nicht um den ersten Fall einer Legionellenbelastung des Wassers.

 

Fragen:

 

Wann wurde die letzte Probe vor der Veranstaltung am 03.05.2019 im Rahmen der vorgeschriebenen Prüfungen entnommen?

 

Wie lang war der Zeitraum zwischen Entnahme und Mitteilung über den Befall?

 

Ist für die Zukunft daran gedacht, die Prüfungszeiten so zu verändern, dass noch die Möglichkeit zu Gegenmaßnahmen besteht?

 

Welche weiteren Präventionsmaßnahmen sind eingeleitet worden, um ein zukünftige Gefährdung bzw. Sperrung auszuschließen?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Dittrich-Mohrmann

(Fraktionsvorsitzender)

Wir werden Sie weiterhin informieren!

Veröffentlicht am 16.06.2019

 

Allgemein SPD Fraktion-Kindergartenkonzept für Ahnatal

SPD -Fraktion Ahnatal

Wir fragen nach.

Wir kümmern uns. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Ideen, dann sind Sie hier richtig.

Ihre SPD- Fraktion

Thomas Dittrich-Mohrmann

Vorsitzender

 

An den Gemeindevorstand

 

Ahnatal, 12.06.2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die SPD-Fraktion bittet um die Beantwortung folgender Frage bezüglich des Sachstandes des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 21.06. 2018 zu TOP 8 Ausarbeitung eines Konzeptes zum Kindertagesstätten-Angebot in Ahnatal.

 

In der Sitzung vom 21.06. 2018 hat die Gemeindevertretung die Verwaltung mit der Vorlage eines Konzeptpapieres zu den Kindergärten in Ahnatal beauftragt. Dies umfasst folgende Punkte:

  • Gesamtprüfung aller Standorte auf Gebäudezustand, Kosten für Modernisierung bzw. Neubau mit oder ohne Erweiterung
  • Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Trägern
  • Untersuchung und Fortentwicklung des bestehenden pädagogischen Konzeptes
  • Förderungs- bzw. Finanzierungsmöglichkeiten für einzelne bauliche oder pädagogische Maßnahmen

 

Der Bericht ist der Gemeindevertretung bis Oktober 2019 vorzulegen.

 

Fragen:

 

Welche Prüfungsmaßnahmen wurden bisher durchgeführt?

 

Welche Prüfungen stehen noch aus?

 

Gibt es schon Zwischenergebnisse, die für die weiteren Planung bezüglich einer Erweiterung der KITA- Heckershausen relevant sind?

 

Wird das Konzept fristgerecht zur Sitzung der Gemeindevertretung im Oktober 2019 vorliegen?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Dittrich-Mohrmann

(Fraktionsvorsitzender)

 

Wir werden Sie weiter informieren!

Veröffentlicht am 16.06.2019

 

Allgemein Anfrage der SPD Fraktion zur Essensversorgung in den Kindergärten

Wir fragen nach.

Anfrage der SPD zur Essensversorgung der Kinder in den Kindergärten.

Wir kümmern uns. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Ideen, dann sind Sie hier richtig.

Ihre SPD- Fraktion

Thomas Dittrich-Mohrmann

Vorsitzender

 

 

An den Gemeindevorstand

 

Per Mail                                                                                                    Ahnatal, 12.06.2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren, die SPD-Fraktion bittet um die Beantwortung folgender Fragen bezüglich des Sachstandes der Protokollnotiz zu § 4 Abs. 1 (Mittagessen) in der am  21.06. 2018 unter TOP 4 beschlossenen "Satzung zur Benutzung der Kindergärten der Gemeinde Ahnatal".

 

In der Protokollnotiz wurde festgehalten, dass die Auswirkungen für eine generelle Verpflichtung zur Einnahme des Mittagessens bei einer Betreuung über 12 Uhr hinaus zu ermitteln sind. Weiterhin sind die Auswirkungen auf die Verpflichtung auf die Qualitätsstandards der DGE darzustellen. Hierfür ist ein Zeitraum von einem Jahr festgelegt worden

 

Fragen:

 

Welche beteiligten Gruppen (Eltern, Beschäftigte) wurden zur Thematik einer verpflichtenden Teilnahme am Mittagessen bei einer Betreuung von länger als12 Uhr gehört?

 

Welche Ergebnisse liegen aus der Beteiligung vor?

 

Sollte keinerlei Beteiligung stattgefunden haben, was sind die Gründe hierfür?

 

Wie viele Mahlzeiten werden zur Zeit in den Kitas der Gemeinde eingenommen?

 

Wie erfolgt die Versorgung mit Essen?

 

Wie erfolgt die Orientierung an den DEG Qualitätsstandards?

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Dittrich-Mohrmann

(Fraktionsvorsitzender)

 

 

Wir werden Sie weiter informieren!

Veröffentlicht am 16.06.2019

 

Allgemein Auf Antrag der SPD Fraktion: Ahnatal wird Kompass Kommune

Auf Initiative der SPD-Fraktion Ahnatal:

Ahnatal wird KOMPASS-Kommune Polizeipräsident überreicht KOMPASS-Begrüßungsschild

Auszug aus der Polizeimeldung:

Ahnatal/Kassel: Nordhessens Polizeipräsident Konrad Stelzenbach überreichte am heutigen Mittwoch im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Gemeinde Ahnatal das KOMPASS-Begrüßungsschild. Damit ist die Kommune Teil der hessischen Sicherheitsinitiative des Landes. Mit der Auftaktveranstaltung startet Ahnatal nun das KOMPASS-Programm, um künftig passgenaue Lösungen für die Sicherheit vor Ort anzupacken und das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken. Dies geschieht unter der Beteiligung der Ahnataler Bürgerinnen und Bürger. Sie werden die Möglichkeit bekommen, ihre Sicherheitsbedürfnisse in lokale Maßnahmen einfließen zu lassen.

Was ist KOMPASS?

KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel) ist ein Angebot des Hessischen Innenministeriums an die Städte und Gemeinden in Hessen und zielt auf eine nachhaltig ausgerichtete Verzahnung und noch engere Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Polizei und Kommune ab. Die Polizei Hessen bietet an, gemeinsam mit den Kommunen und den Bürgerinnen und Bürgern, die spezifischen kommunalen Sicherheitsbedürfnisse, also auch die Sorgen und Ängste der Bevölkerung, zu erheben, zu analysieren und gemeinsam ein passgenaues Lösungsangebot zu entwickeln.

In den vier KOMPASS-Modellkommunen Hanau, Bad Homburg, Schwalbach am Taunus und Maintal wurde seit Einführung im Dezember 2017 bereits viel für die Sicherheit vor Ort getan. Überall fanden Bürgerbefragungen und KOMPASS-Sicherheitskonferenzen statt. Die dort gemachten Erfahrungen waren durchweg positiv, so dass das Hessische Innenministerium Ende Mai 2018 die Ausweitung des Programmes für alle hessischen Kommunen beschloss. KOMPASS stößt bereits in vielen hessischen Kommunen auf großes Interesse, wie Regionalkonferenzen in anderen Teilen des Landes gezeigt haben.

Polizeipräsident überreicht KOMPASS-Starter-Set

Herr Stelzenbach überreichte das KOMPASS-Starter-Set. Darunter auch das KOMPASS-Begrüßungsschild, welches für den Start der Zusammenarbeit mit dem Land Hessen steht und dokumentiert, dass Ahnatal Teil der hessischen Sicherheitsinitiative ist. "Die Gemeinde Ahnatal darf sich ab sofort KOMPASS-Kommune nennen und steht nun dafür, dass in Kooperation mit der Polizei gemeinsam weiter an der Stärkung der Sicherheit gearbeitet wird", so Polizeipräsident Stelzenbach bei der Übergabe des KOMPASS-Starter-Sets.

Innenminister Beuth zum Start einer KOMPASS-Kommune

"Mit zielgerichteten Präventionsmaßnahmen wollen wir auch das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger weiter stärken und spezifische Lösungen für die jeweiligen Probleme vor Ort schaffen. Es werden mit dem Auftakt nun alle relevanten Sicherheitspartner an einen Tisch geholt, um gemeinsam für mehr Sicherheit zu sorgen. Dies wird für ein echtes Sicherheitsplus vor Ort sorgen", so eine Aussage des hessischen Innenministers bei einer ähnlichen Veranstaltung.

Weitere Kommunen, die Interesse an der Initiative haben, können sich gerne jederzeit per E-Mail unter kompass.ppnh@polizei.hessen.de an das Polizeipräsidium Nordhessen wenden. Alle Informationen zu KOMPASS sind im Internet unter www.kompass.hessen.de zu finden.

Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Veröffentlicht am 15.06.2019

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 996821 -

Wer ist Online

Jetzt sind 5 User online

 

Counter

Besucher:996822
Heute:61
Online:5
 

Wir informieren

AG 60PLUS

Akt.-heute

Aktuell

Geschichte

Kommunalpolitik

Wahlergebnisse