Die SPD steht für den Erhalt der Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises Kassel

Landkreis

SPD Ahnatal Kreistagskandidatinnen Bettina Schröder und Marianne Heerich-Pilger (v. links)

Die Jugend- und Freizeiteinrichtungen des Landkreises Kassel sollen insbesondere Kindern, Jugendlichen und deren Familien, die Möglichkeit zu bezahlbaren Erholungs-, Freizeit- und Bildungsaufenthalten bieten. Ein Verkauf dieser kreiseigenen Freizeiteinrichtungen, wie vom Regierungspräsidenten (CDU) vorgeschlagen, kommt für die SPD nicht in Frage. Warum?:

Das Jugendseeheim Sylt und das Haus Panorama in Schönau schreiben bereits schwarze Zahlen. Die Attraktivität des Jugendseeheimes ist insbesondere durch die Anziehungskraft der Insel Sylt ungebrochen. So ist die Nachfrage bei allen Zielgruppen unverändert gut. Das Haus Panorama wurde 2005 fast komplett neu errichtet. Mit moderner Einrichtung und der hochwertigen Verpflegung bietet das Haus ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Durch Seminarangebote sind auch die Vor- und Nachsaison in beiden Häusern gut ausgelastet. Die Jugendburg und Sportbildungsstätte Sensenstein ist für die soziale Infrastruktur im Kreis un-verzichtbar, da sie Kindern, Familien, Senioren und Sportlern kostengünstige Freizeiten ermöglichen. Im Hinblick auf die Teilnehmerstruktur mit vielen Kindern und Jugendlichen und ihre begrenzte finanzielle Belastbarkeit sind kostendeckende Teilnehmerentgelte für den Sensenstein nicht realistisch. Ein kostendeckender Betrieb wird daher auch zukünftig trotz sehr guter Auslastung nicht möglich sein. Die SPD hält einen Zuschuss für angemessen, damit dort auch künftig Kinder und Jugendliche spannende Freizeiten erleben und Sportlerinnen und Sportler trainieren können. Der 1973 eröffnete Tierpark Sababurg bietet ein kostengünstiges Naturerlebnis. Das Konzept des Tierparks Sababurg umfasst die Schwerpunkte Urwildpark und Kinderzoo. Hinzu kommen das Museum, die Greifvogelstation mit Flugvorführungen und der Bauernhof mit Haustiergarten. Die einzigartige Verbindung der besonderen Kulturlandschaft des Mauerparks und die hautnahen Tierkontakte durch die Gehegegestaltung „Tiere ohne Grenzen“ bilden dabei das Alleinstellungsmerkmal des Tierparks. Die in den letzten Jahren gestiegenen Besucherzahlen (ca. 200.000/Jahr) zeigen, dass sich der Tierpark zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für den Tourismus in unserer Region entwickelt hat, der auch künftig für die Region von wachsender Bedeutung sein wird. Daher gilt es, seine Einzigartigkeit zu bewahren und ihn sowohl unter ökologischen als auch unter ökonomischen Gesichtspunkten nachhaltig weiter zu entwickeln. Daher kommt für die SPD der Verkauf der kreiseigenen Freizeiteinrichtungen, wie vom Regierungspräsidenten (CDU) vorgeschlagen, nicht in Frage. Unsere Freizeiteinrichtungen
  • Tierpark Sababurg
  • Jugendburg Sensenstein
  • Jugendseeheim Sylt
  • Haus Panorama, Schönau
müssen im Eigentum des Landkreises Kassel bleiben! Deshalb wird die SPD im Landkreis Kassel auch weiterhin für ihren Erhalt kämpfen!
 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 699797 -